betriebliche Altersversorgung

bav_schreiben

Betriebliche Versorgungskonzepte

a) betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Eine betriebliche Altersversorgung (bAV) liegt vor, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer Versorgungsleistungen bei Renteneintritt, für den Fall der Invalidität und/oder bei Tod zusagt. Begünstigte Personengruppen sind Geschäftsführer, Gesellschafter-Geschäftsführer und alle Arbeitnehmer.

Nutzen für den Arbeitgeber:

  • Erzielung langfristiger MitarbeiterbindungVermeidung hoher Fluktuationskosten
  • Steuerersparnis, da die Beiträge zur bAV als Betriebsausgaben abzugsfähig sind
  • Reduzierung der Lohnnebenkosten – sparen der Sozialversicherungsbeiträge
  • kaum Verwaltungsaufwand – der Versicherung/Versorgungsträger entlastet bei der Durchführung der bAV
  • Erhöhung der Mitarbeitermotivation
  • stärkere Identifikation mit dem Unternehmen und Wunsch im Unternehmen zu verbleiben
  • Sozial- und Mitarbeiterverantwortung und dadurch hohe Attraktivität am Arbeitsmarkt

Nutzen für den Arbeitnehmer:

  • Standbein für die persönliche Altersvorsorge
  • Hohe Rentabilität durch Steuer- und Sozialversicherungsersparnisse
  • Sicherheit im Insolvenzfall des Arbeitgebers durch den Pensions-Sicherungs-Fonds
  • Sicherheit bei Arbeitslosigkeit (grundsätzlich keine Anrechnung auf ALG II und Hartz IV)
  • Flexibilität bei Ausfallzeiten (Krankheit, Elternzeit etc.)
  • Absicherung der Familie

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl, der für Ihr Unternehmen am besten geeigneten betrieblichen Altersvorsorge, übernehmen sämtliche administrative Schritte (z. B. Mitarbeitergespräche, Dokumentation, Einrichtung der bAV usw.). Darüber hinaus steht schnetz auch im Nachhinein stets als kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

zeigen
verbergen